AGB - Bentheimer Rollrasen

Mo. - Fr. 09:00 - 17:00 Uhr
Fragen an unsere Experten?
Rufen Sie an!
Wir rufen Sie kostenlos zurück
Direkt zum Seiteninhalt




AGB


1. Allgemeines

Es gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen sind Bestandteil aller Angebote und Verträge. Hiervon abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

2. Angebot / Annahme
Angebote sind freibleibend. Es gelten die Preise der jeweils gültigen Preisliste. Bestellungen müssen mindestens 2 Tage vor dem Tag der Lieferung aufgegeben sein. Eine Haftung des Verkäufers für Kosten und Schäden durch Lieferverzögerungen oder notwendig werdender Stornierungen wegen schlechten Wetters oder technischer Schwierigkeiten ist ausgeschlossen. Vereinbarungen über Anlieferungen sind unverbindlich.

3. Widerrufs- und Stornierungsrecht
Stornierungen des Käufers sind dem Verkäufer bis 12.00 Uhr mittags vor dem Tag der Lieferung schriftlich mitzuteilen.
Bitte beachten Sie, dass es sich bei Rollrasen um verderbliche Ware handelt. Daher ist dieser vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Weiterhin gilt, da es sich um ein Naturprodukt handelt, dass Unkräuter oder ähnliches nicht vollständig ausgeschlossen werden können, zumal sich diese häufig bereits im vorbereiteten Boden befanden und/oder durch nachträglichen Pollenflug auf den Rasen gelingen. Gerade durch die anfangs intensive Bewässerung können Unkräuter oder z.B. Poa Annua nicht ausgeschlossen werden, hierfür bitten wir um Verständnis.

4. Verpackung / Transport
Der Rollrasen wird dem Käufer auf Einwegpaletten ab Hof zur Verfügung gestellt. Die Transportsicherung bei Abholung der Ware ist Sache des Käufers. Mit der Übergabe des Produktes trägt der Käufer die Gefahr des zufälligen Unterganges der Sache. Der Verkäufer haftet überdies auch nicht für Schäden an Rechtsgütern des Käufers, die infolge von falscher bzw. unsachgemäßer Beladung der Transportfahrzeuge entstehen. Für die Paletten wird ein Pfand gemäß der aktuellen Preisliste erhoben.

5. Zahlungsbedingungen
Bei Barverkäufen ist der Kaufpreis spätestens bei Erhalt der Ware fällig. Der Verkäufer ist grundsätzlich berechtigt, Ware nur gegen Vorkasse zu liefern.

6. Mängelrügen
Bis zu 5% Eintrocknung/Bruch bei Fertigrasen sind üblich und gehen zu Lasten des Käufers. Jede Lieferung bzw. Abholung ist sofort nach Übernahme zu untersuchen. Erkennbare Mängel sind spätestens innerhalb 24 Stunden nach Empfang der Ware schriftlich zu rügen. Dies gilt auch für Mindermengen. Bei rechtzeitig nachgewiesenen Mängeln haftet der Verkäufer nur bis zur Höhe des für den Rollrasen bezahlten Betrages (z.B. kostenloser Ersatz). Eine weitergehende Haftung wird abgelehnt.

7. Gewährleistung
Eine Garantie für das Anwachsen des Rollrasens kann nicht übernommen werden, da das Verlegen und die Pflege in den wichtigen ersten Wochen nach dem Verarbeiten durch den Verkäufer nicht beeinflusst werden kann.

8. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers.

9. Außergerichtliche Streitbeilegung
Als Unternehmer sind wir verpflichtet, Verbrauchern eine Information nach § 36 und 37 VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz) zu geben. Hinweise und Adressen für Streitbeilegungsstellen finden Sie auf der Webseite der Europäischen Union unter dem Link https://webgate.ec.europa.eu/odr/. Wir nehmen nicht an Streitbeilegungsverfahren über eine Streitbeilegungsstelle teil.  

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers. Gerichtsstand ist das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht.

Haren, den 01.04.2021




Zurück zum Seiteninhalt